Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch unserer Webseite. Im Folgenden möchten wir Sie gerne darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir erheben, zu welchen Zwecken wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und welche Rechte Ihnen zustehen.

 

Klicken Sie hier, um Ihre Cookie-Einstellungen zu bearbeiten.

 

Begriffsbestimmung

Nach Art. 4 Nr. 1 DSGVO sind personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

 

Nach Art. 4 Nr. 2 DSGVO bezeichnet der Ausdruck "Verarbeitung" jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

 

Verantwortlicher

TÜRENMANN Stuttgart GmbH & Co.KG
Leobener Straße 104
70469 Stuttgart

 

Telefon: 0711 - 89 65 12 - 0
Telefax: 0711 - 89 65 12 - 50
E-Mail: info@tueren-mann.de

 

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Die Kontaktdaten lauten:

RA Kai Schützle Schützle
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Gutbrodweg 6/3
74074 Heilbronn

Telefon: 07131 / 12 08 73 – 00
Telefax: 07131 / 12 08 73 – 90
E-Mail: datenschutz@ra-schuetzle.de

 

Arten von verarbeiteten Daten

Bestandsdaten (Name, Adresse, etc.)
Kontaktdaten (E-Mail, Telefonnummer, etc.).
Meta-/Kommunikationsdaten/Nutzungsdaten (IP-Adresse, Betriebssystem, Uhrzeit und Datum, Referrer-URL, etc.).

 

Betroffenenrechte

Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie können eine Bestätigung von uns darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 Abs. 1 DSGVO genannten Informationen.

 

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sollten wir unrichtige personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, haben Sie das Recht Berichtigung dieser unrichtigen Daten zu verlangen. Daneben haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

 

Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DSGVO genannten Gründe zutrifft, haben Sie das Recht die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies gilt nicht, soweit einer der in Art. 17 Abs. 3 DSGVO genannten Gründe vorliegt.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Soweit eine der in Art. 18 Abs. 1 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt, haben Sie das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen.

 

Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

Sollten wir personenbezogene Daten von Ihnen aufgrund Art. 6 Abs. 1 e) oder f) verarbeiten, haben Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen diese Verarbeitung zu widersprechen.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, sofern die Voraussetzungen nach Art. 20 Abs. 1 DSGVO vorliegen, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, zu übermitteln.

 

Recht die Einwilligung jederzeit zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

 

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Sie können sich mit etwaigen Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auch an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Zuständig für die TÜRENMANN Stuttgart GmbH & Co.KG, als Verantwortlichen, ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg.

Kontaktdaten:

Königstraße 10a
70173 Stuttgart

Telefon: 0711 / 61 55 41 – 0
Telefax: 0711 / 61 55 41 – 15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

Sie können Ihre Beschwerde jedoch grundsätzlich an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde richten, insbesondere auch an die Aufsichtsbehörde Ihres eigenen Aufenthalts- bzw. Arbeitsortes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

 

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (Art. 13 Abs. 2 f), Art. 22 Abs. 1, 4 DSGVO)

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (Art. 13 Abs. 2 f), Art. 22 Abs. 1, 4 DSGVO) findet bei uns nicht statt.

 

Verarbeitungsvorgänge

In folgenden Vorgängen werden personenbezogene Daten verarbeitet:

 

Cookies

Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies).

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahmen entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite eingeschränkt sein.
Zweck der Verarbeitung ist demnach die optimale Nutzung und Funktionsweise unserer Webseite und die Zurverfügungstellung erforderlicher Dienste. Rechtsgrundlage für technisch nicht notwendige Cookies ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die wir über unser sog. „Cookie-Banner“ einholen.

 

Kontaktformular

Sollten Sie uns über das auf unserer Webseite bereitgestellte Kontaktformular kontaktieren, werden die dort von Ihnen eingetragenen Daten verarbeitet.

Zweck der Verarbeitung ist die Beantwortung Ihrer Anfrage und die Erfüllung etwaiger (vor-)vertraglicher Verpflichtungen. Rechtsgrundlage ist eine (konkludente) Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Die Daten werden von uns solange gespeichert, wie dies für die Beantwortung Ihrer Anfrage oder zur Erfüllung von (vor-)vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen notwendig ist.

 

Bewerbungen

Übermittelte Daten von Bewerbern, die an info@tueren-mann.de gesendet werden, verarbeiten wir nur für die Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist § 26 Abs. 1 BDSG oder Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit a) DSGVO. Ihre Bewerbungsunterlagen speichern wir für die Dauer von maximal 6 Monaten, sofern Sie nicht einer längeren Speicherung ausdrücklich eingewilligt haben.

 

Google Maps

Auf unserer Webseite binden wir mittels Google API, Google Maps ein. Google Maps ist ein interaktiver Kartendienst des Unternehmens Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Impressum: https://www.google.de/intl/de/contact/impressum.html. Die Google Ireland Limited ist ein Tochterunternehmen der Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden „Google“). Die Datenschutzerklärung von Google kann hier abgerufen werden: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Sofern Sie eine Unterseite aufrufen, auf welcher das Google Maps Plugin implementiert ist, erhält Google die Information über diesen Aufruf. Neben dieser Information werden auch die oben genannten Meta-/Kommunikationsdaten/Nutzungsdaten an Google übermittelt. Google erstellt mit diesen Daten ein Nutzerprofil, auch dann, wenn Sie kein Google-Konto besitzen. Falls Sie über ein Google-Konto verfügen und bei dem Besuch der Unterseite eingeloggt sind, erfolgt eine Zuordnung der übermittelten Daten zu Ihrem Google-Konto. Diese Daten werden von Google gespeichert und für Werbe- und/oder Marktforschungszwecke, wie z.B. die Erbringung von zugeschnittener Werbung, genutzt. Hiergegen steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu, welches Sie jedoch direkt gegenüber Google äußern müssen.

Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO in Verbindung mit Art. 49 Abs. 1 a) DSGVO. Das Risiko in der Übermittlung Ihrer Daten in die USA besteht in dem schlechteren Datenschutzniveau, das in den USA vorherrscht. Während bei einer Verarbeitung Ihrer Daten innerhalb der EU die DSGVO Anwendung findet, ist dies bei einer Verarbeitung in den USA nicht der Fall. Das Risiko einer Datenverarbeitung in den USA liegt vor allem darin, dass gewisse amerikanische Behörden ohne Ihr Wissen und ohne eine Widerspruchsmöglichkeit der verarbeitenden Unternehmen Zugriff auf Ihre Daten erhalten können, daneben besteht ein erheblicher Nachteil darin, dass Sie als Nicht-US-Bürger keine gerichtlichen Schritte gegen eine möglicherweise unrechtmäßige Verarbeitung Ihrer Daten durch US-Behörden einleiten können.

 

YouTube

Wir binden auf unserer Website YouTube-Videos ein. Hierbei handelt es sich um ein Videoportal des Unternehmens Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Die YouTube-Video sind von unserer Website aus direkt abspielbar. Wir haben die Videos in einem „erweiterten Datenschutz-Modus“ implementiert, womit gewährleistet ist, dass eine Datenübertragung an Google erst stattfindet, wenn Sie mit dem Abspielen des Videos beginnen. Wenn Sie eine Unterseite aufrufen, auf der ein YouTube-Videos implementiert ist und dieses abspielen, werden an YouTube bzw. Google möglicherweise Ihre Meta-/Kommunikationsdaten/Nutzungsdaten übermittelt. Diese Übertragung dient der Erstellung eines Nutzerprofils und findet unabhängig davon statt, ob Sie ein Google-Konto besitzen. Liegt jedoch ein Konto vor und Sie sind beim Aufruf einer Unterseite, auf der ein YouTube-Video eingebunden ist, in Ihr Konto eingeloggt, erfolgt eine Zuordnung dieser Daten. Diese Daten werden von Google gespeichert und für Werbe- und/oder Marktforschungszwecke, wie z.B. die Erbringung von zugeschnittener Werbung, genutzt. Hiergegen steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu, welches Sie jedoch direkt gegenüber Google äußern müssen.

Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO in Verbindung mit Art. 49 Abs. 1 a) DSGVO. Das Risiko in der Übermittlung Ihrer Daten in die USA besteht in dem schlechteren Datenschutzniveau, das in den USA vorherrscht. Während bei einer Verarbeitung Ihrer Daten innerhalb der EU die DSGVO Anwendung findet, ist dies bei einer Verarbeitung in den USA nicht der Fall. Das Risiko einer Datenverarbeitung in den USA liegt vor allem darin, dass gewisse amerikanische Behörden ohne Ihr Wissen und ohne eine Widerspruchsmöglichkeit der verarbeitenden Unternehmen Zugriff auf Ihre Daten erhalten können, daneben besteht ein erheblicher Nachteil darin, dass Sie als Nicht-US-Bürger keine gerichtlichen Schritte gegen eine möglicherweise unrechtmäßige Verarbeitung Ihrer Daten durch US-Behörden einleiten können.